· 

Wie engstirnig darf man als AfDler sein?

In der AfD wird seit Jahren gegen die "Entvolkung Deutschlands" und "Vermischung der Ethnien" (Rasse sagen sie ja nicht mehr) durch Einwanderung gehetzt, nicht zuletzt im Rahmen der Ereignisse von Chemnitz proklamierte ein AfDler laut FAZ "Integration ist Völkermord". Es sind aber nicht nur die dritt- oder viertrangigen Regionalpolitiker, die so schwadronieren, auch Landesvorsitzende bis hin zu den Bundesparteivorsitzenden Gauland und Meuthen haben sich oft genug in diesem Tenor geäußert. Da muss ich mich doch fragen - wo zieht die AfD denn die Trennlinie? Legt man ein Jahr fest, um den reinen Deutschen zu definieren oder wird der Stammbaum herangezogen im Sinne eines Ariernachweises? Was ist denn dann mit dem Bundesvorstandsmitglied Georg Pazderski (Vater Pole)? Welches Verständnis verbirgt sich hinter den plumpen Parolen?

Ich möchte hier zwei "Positionen" zitieren, deren Aussagen ich mir gerne zu eigen mache, einmal ein Zitat aus "Des Teufels General" von Carl Zuckmayer und zum anderen der Liedtext "Unser Stammbaum" von den BLÄCK FÖÖS.

 

Unsere Stammbaum

 

Ich wor ne stolze Römer, kom met Caesar's Legion,
un ich ben ne Franzus, ich kom mem Napoleon.
Ich ben Buur, Schreiner, Fescher, Bettler un Edelmann,
Sänger un Gaukler, su fing alles aan.


Refrain:

 

Su simmer all he hinjekumme,
mir sprechen hück all dieselve Sproch.
Mir han dodurch su vill jewonne.
Mir sin wie mer sin, mir Jecke am Rhing.
Dat es jet, wo mer stolz drop sin.

Ich ben us Palermo, braat Spaghettis für üch met.
Un ich ich wor ne Pimock, hück laach ich met üch met.
Ich ben Grieche, Türke, Jude, Moslem un Buddhist,
mir all, mir sin nur Minsche, vür'm Herjott simmer glich

De janze Welt, su süht et us,
es bei uns he zo Besök.
Minsche us alle Länder
ston bei uns hück an de Thek.
M'r gläuv, m'r es en Ankara, Tokio oder Madrid,
doch se schwade all wie mir
un söke he ihr Glöck.

 

Su simmer all he hinjekumme,
mir sprechen hück all dieselve Sproch.
Mir han dodurch su vill jewonne.
Mir sin wie mer sin, mir Jecke am Rhing.
Dat es jet, wo mer stolz drop sin.

 

    BLÄCK FÖÖSS

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0