· 

100 Jahre nach dem 1. Weltkrieg - gegen Nationalismus und für ein solidarisches Europa

Heute vor 100 Jahren endete der 1. Weltkrieg, Macron und Merkel gedachten gemeinsam dieses histoischen Datums. Soweit, sogut! Jetzt wäre es endlich an der Zeit, Macrons ausgestreckte Hand für ein starkes und solidarisches Europa zu ergreifen und nicht länger den deutschen Besserwisser und Europaprofiteur herauszukehren. Worauf wartet Merkel noch, sie hat Handlungsfreiheit ohne Parteivorsitz, wo bleiben die Sozialdemokraten, deren Grundprinzip der internationalen Solidarität nur noch mit der Lupe zu finden ist? Nationalisten haben den 1. Weltkrieg zu verantworten, ein solidarisches Europa ist die beste Antwort auf deren nationale Widergänger in Ungarn, Polen, Italien und nicht zuletzt bei uns in Deutschland heute.
Die wahren Invasoren Europas kommen nicht aus dem Sudan, Mali oder Marokko, es sind Google, Amazon und Konsorten, die maximale Gewinne mit minimaler Steuerlast in Europa kombinieren, führt endlich eine Digitalsteuer (wie sie Macron vorgeschlagen hat) ein! Führt eine europäische Arbeitslosenversicherung ein, schafft endlich solidarische Sozialsysteme europaweit! Der Nationalstaat erlebt (hoffentlich) ein letztes Rückzugsgefecht!
 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0